Nürtingen

Verbesserte Versorgung im Notfall

26.09.2015, Von Lisa Martin — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für den neuen Entwurf des Rettungsdienstgesetzes fordern Experten, dass die Weiterversorgung am Krankenhaus gesichert ist

Im Herbst soll der Landtag über das neue Rettungsdienstgesetzes abstimmen. Damit soll die Notfallversorgung erheblich verbessert werden. Neu eingeführt wird damit das Berufsbild des Notfallsanitäters. Im Gegensatz zu Rettungsassistenten dürfen sie auch Eingriffe vornehmen, für die man bislang auf einen Notarzt warten musste.

Thaddäus Kunzmann, Marc Lippe, Rafael Dölker, Wolfgang Kaller und Dr. Florian Seidlitz besprachen am Mittwoch den Entwurf zur Änderung des Rettungsdienstgesetzes. Foto: lim

NÜRTINGEN. „Man sollte die Diskussion um Änderungen im Rettungsdienstgesetz nicht als Politikum begreifen, sondern als gemeinsame Bemühungen um die Notfallversorgung auf gesetzlicher Ebene zu verbessern“, so Thaddäus Kunzmann, Stadtbeauftragter der Nürtinger Malteser.

Der Landtagsabgeordnete der CDU hatte am Mittwoch Vertreter der Notfallversorgung im Landkreis Esslingen zu einer Anhörung über die geplanten Änderungen im Rettungsdienstgesetz eingeladen. Im Herbst soll der Entwurf dann zu Beratungen in den Landtag eingebracht werden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 27%
des Artikels.

Es fehlen 73%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen