Anzeige

Nürtingen

Urzeitkrebse

10.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(psa) Die Freude war jede Woche groß: das neue Yps-Heft lag an Kiosk. Von 1975 bis 2000 erschien das Comic-Magazin in Deutschland. Kinder kauften das Heft aber nicht nur wegen Geschichten von Asterix, Lucky Luke, Garfield und Co. Vor allem das wöchentlich wechselnde Gimmick lockte die Kleinen in die Zeitschriftenläden. 1254 Ausgaben wurden bis zum Jahr 2000 verkauft, danach wurde das Heft eingestellt.

Der Versuch einer Wiederbelebung im Jahr 2005 scheiterte, die Nachfrage war dem Verlag zu gering, um an dem Klassiker der 80er-Jahre festzuhalten.

Vielleicht schlummert heute noch in mancher Schublade eine der zahlreichen Heft-Beigaben. Die Fangemeinde ist nämlich immer noch groß. Und im Internet finden sich Ranglisten der beliebtesten Gimmicks: Auf Rang eins landen die Urzeitkrebse, sie wurden 20 Ausgaben des Hefts beigelegt. Sie konnten zu Hause gezüchtet werden und lebten bis zu acht Wochen. Rang zwei belegt das „Abenteuerzelt“. Als Bestandteil der „Überlebenssets“ schaffte es der zum „Zelt“ beförderte Plastiksack 15 Mal auf den Titel und landet auf Rang zwei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Nürtingen