Anzeige

Nürtingen

„Unser Herr kommt“

12.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Advent bedeutet Ankommen. Gemeint ist damit das Kommen Gottes in diese Welt.

Karsten Hirt Pfarrer

Vielfältig ist dieses Kommen und die Bibel ist voller Berichte davon. Gott kam herab auf den Berg Sinai, um mit dem Volk Israel einen Bund zu schließen. Gott kam herab in seinem Sohn und wurde Mensch in einer Krippe. Gott sandte seinen Heiligen Geist und die Kirche entstand. Gott kommt heute, wo Menschen ihm die Tür ihres Herzens aufmachen. So weit, so bekannt.

Doch damit ist Gott noch nicht fertig. Gott wird kommen an einem festgesetzten Tag, um diese Welt zu einem Ende zu bringen und einen neuen Anfang zu setzen. „Die Herren dieser Welt gehen, aber unser Herr kommt!“, sagte Gustav Heinemann 1950 auf dem Kirchentag in Essen.

Auch der Wochenspruch, der in den evangelischen Kirchen über der neuen Woche steht, kündigt es an: „Bereitet dem Herrn den Weg; denn siehe, der Herr kommt gewaltig.“ Das heißt: so, dass alle es mitbekommen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Nürtingen