Anzeige

Nürtingen

Tschernobyl und die Folgen

19.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Professor Lengfelder referiert im Rahmen der Friedenswochen

NÜRTINGEN (pm). „25 Jahre nach Tschernobyl – Erste Erfahrungen mit Fukushima“, zu diesem Thema spricht Professor Dr. Edmund Lengfelder, Strahlenbiologe der Uni München, am Donnerstag, 24. November, um 19.30 Uhr in der Nürtinger Kreuzkirche.

Professor Lengfelder hat als Strahlenbiologe mit seinen Mitarbeitern seit 1990 die Folgen von Tschernobyl wissenschaftlich erforscht. Er war inzwischen mehr als 150-mal in der Unglücksregion, vor allem in Weißrussland, das am stärksten verstrahlt wurde, da Tschernobyl nahe an der Grenze zu Weißrussland liegt und zur Zeit der Havarie vorwiegend östliche Luftströmung herrschte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Nürtingen