Anzeige

Nürtingen

Trommelklänge statt Matheformeln

17.10.2008, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Projekttag Afrika erfuhren die Schüler der Roßdorfschule von Alltag, Traditionen und Problemen des schwarzen Kontinents

NÜRTINGEN. Die Schulbank tauschten am Dienstagmorgen 250 Kinder der Nürtinger Roßdorfschule gegen den Hocker vor der Djembé. Doch nicht nur auf der traditionellen westafrikanischen Trommel wurde geübt – die Gruppe „Black and White“ des Eine-Welt-Vereins schenkte den Grundschülern einen Einblick in die kulturelle Vielfalt des schwarzen Kontinents: Tanz und Gesang, aber auch die Diskussion von Problemen und Herausforderungen in Politik und Wirtschaft standen beim Afrikatag auf dem Programm.

„Wir brauchen euch als Lehrer für die deutsche Gesellschaft“, erklärte Wolfgang Lieberknecht von „Black and White“ den Kindern im Vorfeld seines Vortrages. „Die Erwachsenen wissen viel zu wenig über Afrika. Ihr müsst es ihnen beibringen.“ Für die Kleinen gab es einiges zu staunen: Eine Milliarde Menschen, über 2000 Sprachen auf einem Kontinent, verteilt auf 53 Länder? Ein jeder Afrikaner spricht drei bis fünf Sprachen, ganz selbstverständlich? 80 Prozent von ihnen verdienen weniger als einen Euro fünfzig pro Tag? Für Kinder in Deutschland sind solche Fakten schwer vorstellbar.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Nürtingen