Anzeige

Nürtingen

"Tor" zur Stadt soll eine Einladung sein

09.10.2008, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestaltung des Kreisverkehrs an der Nürtinger Stadtbrücke und im Bereich um Wehr und Kraftwerk im Gemeinderat vorgestellt

NÜRTINGEN. Als wichtiger Eingang zur Stadt soll der geplante Kreisverkehr am Kopf der Nürtinger Stadtbrücke nicht nur seine Funktion für den Verkehr erfüllen. Der „Kreisel“ und sein Umfeld sollen auch etwas darstellen und einladend wirken. Überlegungen, die Fläche in der Mitte des „Kreisels“ mit einem Kunstwerk aufzuwerten, stellte der Gemeinderat am Dienstagabend jedoch zurück. Zunächst soll anspruchsvoll begrünt werden, ohne sich jedoch die Möglichkeit für ein späteres Kunstobjekt zu vergeben.

Der Bauausschuss hatte bereits im April den vom Stuttgarter Büro Koeber aufgezeigten Gestaltungsvorschlägen grundsätzlich zugestimmt. Doch wünschte man sich weitere Untersuchungen zur Gestaltung des Kreisverkehrs und des angrenzenden Bereichs entlang der Mühlstraße und im Bereich des Kraftwerks. Die Ergebnisse dazu stellte Landschaftsarchitekt Jochen Koeber dem Gemeinderat nun vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Nürtingen