Nürtingen

Tipps für den Schulweg vom Kasperle für die neuen Schulkinder

12.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jetzt beginnt für viele Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Die Ferien sind zu Ende und die Schule beginnt. Hunderte Abc-Schützen müssen jetzt den Weg vom Kindergarten in die erste Klasse antreten. Zum 46. Mal waren die Polizisten der Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums Reutlingen auf Einladung des Nürtinger Werberings auch gestern wieder mit ihrem Puppentheater zu Gast in der Nürtinger Stadthalle, um mit dem Kasperle und seinen Freunden Seppel und Gretel die Gefahren auf dem Schulweg aufzuzeigen. Werbering-Chef Frieder Henzler und der Technische Beigeordnete der Stadt, Andreas Neureuther (Bild), begrüßten die Kinder mit ihren Eltern und Großeltern. „Neben Rechnen, Schreiben und Lesen müsst ihr jetzt auch den Schulweg lernen und die Gefahren kennen“, sagte Neureuther den Schulanfängern. Das Bäckerhaus Veit spendierte jedem Kind am Eingang – symbolisch für ein gutes Frühstück – eine Brezel. Vom Werbering gab’s eine quietschgelbe Mütze und ein Büchlein von der Stadtbücherei. Witzig und gleichzeitig lehrreich sind die Geschichten, die Polizeihauptmeisterin Sandra Traxler, Polizeihauptmeister Peter Sagner und Polizeioberkommissarin Swantje Herzig im Puppentheater vorspielten. Die Kinder machten dann auch kräftig mit, als Gretel den Weg zur Schule nicht fand, als Seppel nur Unsinn im Kopf hatte und auch, als der Herr Liebling die Gretel mit nach Hause nehmen wollte. Die Kinder erkannten natürlich sofort, dass der Herr Liebling gar nicht so lieb ist. Der Seppel machte an der Fußgängerampel ziemlich viel falsch, auch das wussten die Zuschauer natürlich besser. jh

Nürtingen