Nürtingen

Timo Brunke zu Gast am MPG

21.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Als Schmankerl nach den schriftlichen Abiturprüfungen lud Deutschlehrerin Cornelia Lehnhardt jüngst für den Abijahrgang 2016 den Stuttgarter Wortkünstler Timo Brunke ans Nürtinger Max-Planck-Gymnasium ein. Er bot den Schülern eine Deutschstunde der besonderen Art. 90 Minuten lang spielte er mit der Sprache, mit Worten, mit seiner Stimme, seiner Mimik und Gestik – Requisiten oder Technik braucht Brunke dafür nicht. Und trotzdem – oder gerade deshalb – fesselte er sein Publikum, das zunächst skeptisch der Dinge harrte, die da kommen würden. Nach einem kurzen ersten gegenseitigen Beschnuppern war alle Skepsis verflogen und die Oberstufenschüler waren restlos begeistert. Besonders angesprochen fühlten sich die MPG-Schüler von den Texten, die Bezug nahmen auf das Leben und den Alltag der Jugendlichen. Speziell die humorvollen Texte stießen auf Begeisterung. Aber auch sein Abriss über 2000 Jahre Weltgeschichte forderte die Zuschauer heraus. Was Brunke mit Worten, Händen und Füßen veranstaltet, lässt sich schwer beschreiben. Man kann es versuchen und Begriffe verwenden wie „Sprachspiel“, „Dichtung“, „Poetry Slam“ oder „Spoken Word“. Ein Schüler blieb fast sprachlos zurück und schüttelte beeindruckt den Kopf: „Was für ein krasser Typ!“. clo

Nürtingen