Nürtingen

TB Neckarhausen war sehr kreativ und holte den Dream-Team-Pokal

20.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Sonntag war der Turnerbund Neckarhausen einen halben Tag lang Mittelpunkt im Radioprogramm von „Antenne1“. Am Ende holte sich der Turnerbund den „Antenne1 Dream-Team-Pokal“ und einen Scheck über 500 Euro. Als Moderator Matthias Raidt die bis dahin geheim gehaltene Aufgabe präsentierte, war die Beutwanghalle in Neckarhausen bereits mit zahlreichen Helfern gefüllt. Innerhalb von nur drei Stunden musste der TBN ein Bühnenbild aus dem Roman „Moby Dick“ von Herman Melville erstellen. Kreativität und spontane Organisationsfähigkeit waren gefragt, denn der TBN musste zunächst einen Dreimaster mit mindestens vier Metern Breite und zweieinhalb Metern Höhe malen und eine Schiffsbrücke mit Steuerrad errichten. Er musste ebenso jeweils zehn Käpt’n Ahabs mit Holzbein, Matrosen mit Harpunen, Schiffsoffiziere mit Dreizack-Hut und Wale auf die legendäre „Pequod“ bringen. Dass dies bravourös gelang, ist auch den überregional bekannten „Neckar-Knurrhähnen“ zu verdanken, die das Bühnen-Equipment ihres Shanty-Chors zur Verfügung stellten. Christian Schmid, Abteilungsleiter Männerturnen, der bei einem großen Kostümversandhändler beschäftigt ist, gab der Aktion weiteren Schub. Neben den Vorständen waren weitere TBN-Mitglieder im Radio als Interviewpartner zu hören. Als das „Antenne1“-Jury-Team das letztlich erlösende eindeutige Urteil sprach, gab der improvisierte TBN-Chor ein altes Seemannslied zum Besten. TBN-Vorstandssprecher Gerhard Brodbeck bedankte sich bei der Scheckübergabe beim Radioteam um Matthias Raidt und bei den Helfern. sb

Nürtingen