Anzeige

Nürtingen

„Szene drei, Ton läuft, Klappe“

20.10.2017, Von Steffen Doluschitz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Siebtklässler der JWH drehen eine Reportage – Ton, Team und Technik müssen abgestimmt sein

Die Klasse Sieben der Hauptschule der Nürtinger Johannes-Wagner-Schule dreht eine Reportage zum Thema Streitschlichtung. Die Schüler übernehmen die zahlreichen Aufgaben, die zu so einem Filmdreh gehören. Über das Thema lernen die Schüler dabei natürlich einiges. Was können die Schüler beim Projekt noch alles üben?

Die Schüler der Klasse H7 beim Interview mit Simone Penker. dol

NÜRTINGEN. Die siebte Klasse der Hauptschule der Johannes-Wagner-Schule beendete gestern den Dreh ihres Videos für das inklusive Medienprojekt „Hör- und Sehstücke“. Initiator des Projekts ist die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg. Gefördert wird das Projekt von der Landesanstalt für Kommunikation. „Die Schüler haben wirklich Lust darauf“, sagt Medienpädagoge Oliver Koll. „Sie kommen auf gute Ideen und können sogar schon selbständig Sachen machen“, so Koll. Ihre Ideen können die Schüler direkt ins Endergebnis einfließen lassen – den Film.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Nürtingen