Anzeige

Nürtingen

Sucht beschäftigt Kreisseniorenrat

31.12.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hartwig von Kutzschenbach referierte über Abhängigkeit alter Menschen

Das Thema „Sucht im Alter“ hat erneut den Kreisseniorenrat beschäftigt. In seiner letzten Vorstandssitzung in Nürtingen referierte Hartwig von Kutzschenbach, Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes für alte Menschen (SOFA), über dieses wichtige Thema.

NÜRTINGEN (pm). Von Kutzschenbach führte aus, dass Alter heute sowohl mit positiven Attributen wie Wohlstand, Bildung, Mobilität, Selbstbestimmung und Unabhängigkeit gekennzeichnet sei als auch mit eher negativen Begriffen wie Armut, Krankheit und Behinderung, Immobilität, Fremdbestimmung und Abhängigkeit.

Bei Menschen mit Suchtproblemen müsse man auch immer diese zweite Seite im Blick haben. Bei den Suchtmitteln stehen bei Männern Alkohol, bei Frauen Medikamente und Nikotin im Vordergrund. Zu den suchtfördernden Faktoren zählt der Referent einen zunehmenden Sinn- und Wertverlust, die Mehrfacherkrankungen vieler älterer Menschen, Altersdepressionen und Angst machende schnelle Veränderungen in der Gesellschaft.

Gute Sozialkontakte können vor Sucht schützen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Nürtingen