Anzeige

Nürtingen

Sturm wirbelte den Landkreis durcheinander

15.12.2017, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Umgestürzte Bäume und Bauzäune beschäftigten die Feuerwehren – Keine Verletzten und nur geringe Sachschäden

Gestern fegte in den frühen Morgenstunden ein Sturm über die Region. Während in Waldenbuch das Dach eines Wohncontainers abgedeckt wurde, kam der Kreis Esslingen recht glimpflich davon. Verletzte gab es nicht.

An der Nürtinger Straße in Oberboihingen wurde ein Christbaum aus der Verankerung gerissen. Foto: Krytzner/SDMG

Carsten Ruick, Pressesprecher der Feuerwehren im Kreis Esslingen, berichtet von 27 unwetterbedingten Einsätzen der Feuerwehren. Der erste Alarm ging am frühen Morgen um 5.38 Uhr ein, erst um 13 Uhr der letzte. Hauptsächlich ging es um umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste. Ruick nennt Neuhausen, Leinfelden-Echterdingen, Reichenbach, Kirchheim, Nürtingen, Weilheim, Lichtenwald und Kohlberg als Einsatzorte.

Rolf Binder, Kommandant der Abteilung Stadtmitte der Nürtinger Feuerwehr, berichtet von den beiden Einsätzen in Nürtingen: In der Heiligkreuzstraße kippte auf etwa 70 Metern Länge der Bauzaun an der Großbaustelle um. An der Bahnunterführung in der Gerberstraße musste die Feuerwehr ebenfalls einen Bauzaun wieder aufrichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Nürtingen