Anzeige

Nürtingen

Streuobstwiesen als Weltkulturerbe?

27.02.2015, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Peter Scharfenberger startet morgen eine Initiative, die in der Endstufe der Unesco vorgetragen werden soll

Wenn man zur Untätigkeit verdammt ist, kommen einem oft die besten Ideen. Und so könnte ein Unfall beim Bäumeschneiden einst sogar segensreiche Wirkung entfalten: Der Nürtinger Peter Scharfenberger möchte, dass die Streuobstwiesen zum Weltkulturerbe erklärt werden. Beim Traum soll es nicht bleiben. Morgen, Samstag, zündet die erste Stufe seiner Initiative.

Der Nürtinger Obstbaumpfleger Peter Scharfenberger hat einen großen Traum: die Streuobstwiesen Europas sollen zum Weltkulturerbe erklärt werden. Hier sieht man ihn auf einem „Stückle“ bei Frickenhausen. Foto: Holzwarth

Er lag im dritten Stock des Nürtinger Kreiskrankenhauses auf dem Säer, sein Blick schweifte durchs Fenster Richtung Hohenneuffen und Grafenberg, und was er sah, berührte nicht nur seinen Kopf, sondern auch und vor allem sein Herz: „Diese herrlichen Streuobstwiesen – ein Traum!“, erzählt Peter Scharfenberger. Da habe er sich gesagt: „Diese Tradition muss weitergehen. Es muss weitergehen. Der Staffelstab muss einfach weitergegeben werden.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 22%
des Artikels.

Es fehlen 78%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen

Auf dem Weg zur Top-Wanderregion

Marketingkooperation für Wanderwege im Bereich Mittlere Alb, Albtrauf und Biosphärengebiet im Freilichtmuseum unterzeichnet

„hochgehberge – ausgezeichnet wandern im Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ lautet der neue Werbeslogan, mit dem jetzt über Kreis-…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen