Anzeige

Nürtingen

Straßensperrung sorgt für Wirbel

30.07.2008, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für den weiten Weg nach Wolfschlugen hält sich die Begeisterung in Grenzen – Hohlweg erst freigegeben, dann wieder gesperrt

Dilemma für die Autofahrer: Die Sperrung der Straße zwischen Nürtingen und Wolfschlugen führt zu gewaltigen Umwegen zwischen dem Neckartal und den Fildern und auch zwischen den Hardtern und den Hexenbannern. Die Volksseele brodelt, wie uns Gabriele Städele vom Nürtinger Ordnungsamt gestern in aller Offenheit einräumte. Das Ei des Kolumbus freilich hat bislang weder sie noch jemand anderes gefunden.

„Seit Tagen geht es rund“, sagt Gabriele Städele. Der Autofahrerzorn kocht. Und die Frau vom Ordnungsamt wird fast „gegrillt“ von empörten Anrufern. „Ich muss um Verständnis bitten und stoße leider bei vielen auf null Verständnis“, schildert sie ihre Situation.

Und dennoch versucht sie immer wieder, darauf hinzuweisen, dass die Umwege eben zum Schutz der Anwohner nötig seien. Ein Patentrezept habe man leider nicht gefunden: „Wir machen schon lange rum an dieser Sache und haben viel Hirnschmalz verwendet.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Nürtingen