Nürtingen

Stimmungsvolles Sommerkonzert der Rudolf-Steiner-Schule

05.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei in diesem Jahr noch ungewohnt hohen Temperaturen fand jüngst das Sommerkonzert der Rudolf-Steiner-Schule statt. Das Konzert wurde mit dem Goethe-Zitat „Wer Musik nicht liebt, verdient nicht ein Mensch genannt zu werden. Wer sie liebt, ist ein halber Mensch; wer sie aber treibt, ein ganzer Mensch“ eröffnet. Was dabei herauskommt, wenn man die Musik „treibt“, konnte man an diesem Abend erleben. Ob im Chor, an einem der zahlreichen Instrumente und auch als Zuhörer konnte man fühlen, wie schön es ist, Mensch zu sein. Die Klassenchöre stimmten das Publikum mit leichten, luftigen Liedern auf den Sommer ein. Das Gitarrenensemble, die Trommelgruppe (Bild) und die Altflöten ließen die Zuhörer die Luft anhalten, vom Alltag entspannen und beim Oberstufenorchester war man von der Professionalität überwältigt. Was die Kinder und Jugendlichen da präsentierten, war ein Hochgenuss. Die grandiose „WalDie Big Band“ musste leider verkünden, dass der Zwölftklässler Jakob Zaiser, der die Band gegründet hatte, wegen dem bevorstehenden Abijahr das Amt des Bandleiters abgeben muss. Die Nachfolge ist jedoch durch das Bandmitglied Amira Kaiser geregelt. Der Abend endete mit Pauken und Trompeten und das Wetter schloss sich gleich mit an: Es blitzte und donnerte, Wind kam auf, sodass sich die Zuhörer beeilten, vor dem Regenguss schnell nach Hause zu kommen, was schade war für die fünfte Klasse, die extra kleine Johannis-Feuerchen zum Ausklang des Abends vorbereitet hatte. pm

Nürtingen

Was passt noch ins Roßdorf?

Bei der zweiten Bürgerinformation zur Änderung des Bebauungsplanes „Roßdorf I“ ging es recht emotional zu

Es geht nicht um die Frage, ob im Roßdorf am Rubensweg ein Gebäude entsteht, sondern wie es sein soll. Diese Erkenntnis löste bei der zweiten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen