Nürtingen

Stiftung Kreissparkasse spendet 1500 Euro

11.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zahlen, die nachdenklich machen: Im Jahr 2015 nahmen sich im Landkreis Esslingen zehnmal so viele Menschen das Leben als im Straßenverkehr umkamen. Anlaufstellen für Menschen in akuten Lebenskrisen und solche, die mit dem Thema Selbsttötung konfrontiert werden, sind daher für Betroffene und deren Umfeld enorm wichtig. Der Arbeitskreis Leben Nürtingen-Kirchheim (AKL) ist eine solche Krisenberatungsstelle – und auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen unterstützt den AKL jetzt erneut mit 1500 Euro. Uwe Alt (links) und Markus Deutscher (rechts), Regionalbereichsleiter der Kreissparkasse in Nürtingen, überreichten den Scheck an AKL-Geschäftsführerin Ursula Strunk und den ehrenamtlichen Vorstand des Vereins, Dr. Hartmut Brand. Der Arbeitskreis Leben hilft jedes Jahr über 300 Jugendlichen und Erwachsenen aus dem gesamten Landkreis Esslingen bei der Bewältigung von Lebenskrisen und engagiert sich außerdem in der Schulpräventionsarbeit. Umso wichtiger seien verlässliche Förderer wie die Stiftung der Kreissparkasse, die Angebote vor Ort unterstützten. Mit der Spende könne man die Projekte hier im Landkreis erfolgreich weiterführen. Weitere Informationen gibt es beim AKL unter der Telefonnummer (0 70 22) 3 91 12 oder unter www.ak-leben.de. pm

Nürtingen

Der Skatepark ist jetzt eine Baustelle

Die Nürtinger Anlage zwischen Freibad und Hallenbad hat keine Miniramp mehr – Zwei andere Teile werden ersetzt

Die Anlage ist kaum wiederzuerkennen. Noch im Dezember wurde die bei Skateboardern beliebte Minirampe hinter dem Nürtinger Hallenbad befahren,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen