Anzeige

Nürtingen

Stadträte wollen auf Standort Zittelmannstraße verzichten

06.10.2017, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GWN-Ausschuss unterstützt einstimmig das geplante Bürgerhaus in Reudern und den Abriss des bestehenden Rathaus-Gebäudes

NÜRTINGEN. Die Pläne des Reuderner Ortschaftsrates, das derzeit als Rathaus genutzte Gebäude Schulstraße 9 abzureißen und dafür das Wohnhaus Schulstraße 27 zum Bürgerhaus umzubauen, sind im Nürtinger Betriebsausschuss Gebäudewirtschaft (GWN) auf einhellige Zustimmung gestoßen. Die Nachnutzung des Geländes Schulstraße 9 wurde aber noch nicht festgelegt.

Reuderns Ortsvorsteher Bernd Schwartz hat die Zukunftspläne in der jüngsten GWN-Sitzung am Mittwochabend ausführlich dargestellt. Er illustrierte seinen Vortrag mit zahlreichen Fotos von den Räumen des ehemaligen Schulhauses in der Schulstraße 9, dessen zwei große Garagen derzeit zumeist leer stehen. Schwartz wies auch darauf hin, dass der Zugang zu dem seit 1962 als Rathaus genutzten Bau durch fünf Stufen nicht barrierefrei ist und das Holztreppenhaus den Brandschutzrichtlinien nicht gerecht werde. Zudem würden ein Aufzug und ein Behinderten-WC fehlen und der Heizölverbrauch sei enorm. „Wir verheizen viel durch das nicht isolierte Dach.“ Die Kosten für die nötigsten Sanierungsmaßnahmen dürften über 500 000 Euro betragen, sagte Schwartz, der zudem auf den großen Leerstand von Räumen im Gebäude hinwies.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Nürtingen