Anzeige

Nürtingen

Stadtbummel zwischen Honig und Putzmitteln

18.06.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Honig, Putzmittel, T-Shirts, Staubsaugerzubehör oder Unterwäsche: auf dem Nürtinger Krämermarkt ist die Auswahl groß. Alle drei Monate kommen die Händler nach Nürtingen und bieten ihre Waren an. Und viele mögen die Marktatmosphäre in der Hölderlinstadt. So sagte Christine Antal: „Es sind sehr nette Leute hier in Nürtingen und es gefällt mir, in die Stadt zu kommen.“ Antal bietet ungarische Speisen auf dem Markt an. Es gab aber auch andere Stimmen wie von Karl-Heinz Wagner, der sich wünscht, dass der Markt in die Fußgängerzone verlegt wird. Für die Marktbeschicker und die Besucher sei dies noch attraktiver, sagte der Verkäufer von Küchengeräten. Und wie viel Einfluss hat die Fußball-Weltmeisterschaft auf den Krämermarkt? Jürgen Sembritzki, der Honig verkauft, meinte: „Die WM nimmt Einfluss auf den Markt, die Leute bleiben eher zu Hause und schauen sich die Spiele an.“ Auch Ronald Ebert fand, dass wegen der WM momentan wenig los sei. Daniela Stahl, die Geldbörsen und Gürtel verkauft, führte den schleppenden Verkauf auch auf das Wetter zurück: „Aber der Handel lässt auch so immer mehr nach, früher war mehr los. Es herrscht viel Konkurrenz“, meinte sie. Diese Aussage wurde von ihren Kollegen Karl-Heinz Wagner und Friedemann Bühler, der Haushaltswaren anbietet, bestätigt. „Die Menschen überlegen es sich heutzutage mehrmals, ob sie etwas kaufen“, ist Bühlers Erfahrung. Roland Mayer jedoch, der Textilien verkauft, war mit dem Umsatz am Donnerstagvormittag zufrieden, verkaufte mehr als sonst. Wer sich im feuchten Stadtbummel schmutzige Schuhe holte, konnte sie, wie im Bild zu sehen, von einem professionellen Schuhputzer reinigen lassen. rog

Nürtingen