Anzeige

Nürtingen

Stadt will gegen Steinach-Hochwasser aufrüsten

03.03.2005, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Planungs- und Umweltausschuss befürwortet Sicherungsmaßnahmen im innerstädtischen Bereich - Bauamt bemüht sich um Zuschüsse

NÜRTINGEN. Die meiste Zeit kommt die Steinach aus dem Neuffener Tal recht harmlos daher, doch bei starken Regenfällen kann aus dem Bächlein mitunter ein reißender Fluss werden. Vor allem im Stadtgebiet Nürtingens besteht mittlerweile die Gefahr von Überschwemmungen, im Bereich Gerberstraße ist der Bach in jüngster Zeit auch schon über die Ufer getreten. Der Planungs- und Umweltausschuss des Nürtinger Gemeinderats sprach sich daher in seiner Sitzung am Dienstag mit großer Mehrheit für Hochwasserschutzmaßnahmen aus.

Stefan Rapp vom Büro Wald und Corbe, das im Auftrag der Stadt die Steinach ebenso wie den Tiefenbach auf Wasserführung und mögliche Überschwemmungsgefahren untersucht, nannte für die Steinach vor allem den Unterlauf als gefährdetes Gebiet. Der Diplomingenieur stellte in der Sitzung die neuralgischen Stellen dar. Diese liegen auf der Strecke von der Eisenbahnbrücke über die Gerberstraße, wo die Steinach sich innerstädtischem Gebiet nähert, bis hinunter zum Mündungsbereich in den Neckar.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 20%
des Artikels.

Es fehlen 80%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen