Anzeige

Nürtingen

Stadt unterstützt Oberensinger Heimatbuch

10.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heimatgeschichte kann nur lebendig bleiben, wenn sie erfasst und weitergetragen wird. „Ich freue mich daher sehr, dass sich in Oberensingen der Arbeitskreis Heimatkunde um den Heimatforscher Werner Föhl gegründet hat“, so Oberbürgermeister Otmar Heirich. Die Stadt unterstützt die Herausgabe des Buches mit einer Spende von 500 Euro. Im Zuge der Spendenübergabe überreichte Mitautor Günter Stoll (links im Bild) dem Stadtoberhaupt ein Exemplar des Buches. Viele Menschen haben mit ihren ganz persönlichen Beiträgen dafür gesorgt, dass die Geschichte Oberensingens lebhaft dargestellt werden kann. Der Leser erfährt in dem Werk Wissenswertes zur Orts- und Siedlungsgeschichte, aber auch über Flurnamen, über das Ortsfamilienbuch oder über Ulrich von Ensingen. Umfangreich sind auch die Kapitel zur Zeit- und Sozialgeschichte. Nicht fehlen dürfen Beiträge zu Persönlichkeiten und Lebensläufen sowie Beiträge zum kirchlichen Leben. Ergänzt wird die Publikation mit literarischen und Mundarttexten. „Ich danke allen, die zum Gelingen des Buches beigetragen haben, für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, ihr Wissen anderen zuteilwerden zu lassen“, so Heirich. Günter Stoll freute sich über die Zuwendung der Stadt und bedankte sich im Namen der Autoren. Erhältlich ist das Buch unter anderem beim Bäcker Stoll und in der Kreisparkasse in Oberensingen. nt


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Nürtingen