Anzeige

Nürtingen

Stadt plant ohne Gartenschau weiter

31.07.2010, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Machbarkeit überprüft werden

NÜRTINGEN. Nürtingen darf keine Landesgartenschau ausrichten. Mit der Bewerbung ist man gescheitert und darüber verständlicherweise enttäuscht. Der Ministerrat hat andere Kommunen im Land bevorzugt. Stadtverwaltung und Gemeinderat haben sich von der Ausrichtung der Gartenschau viel versprochen. So frustriert, dass man die Pläne nun aber auf alle Zeit in einer Schreibtisch-Schublade verschwinden lässt, ist man im Nürtinger Rathaus indes nicht.

In den nächsten Wochen und Monaten werde man nun prüfen, ob vielleicht Teile der Bewerbung auch ohne Unterstützung des Landes umgesetzt werden könnten, teilte Oberbürgermeister Heirich in der letzten Sitzung des Gemeinderats mit. Welche Projekte das genau sind, konnte Heirich noch nicht sagen. „Wir werden die Machbarkeit genau untersuchen.“

Stadtrat Ulrich Bentsche (CDU) wollte von OB Heirich wissen, ob er Informationen darüber habe, dass das Verhalten bestimmter Fraktionen in Sachen Großer Forst Auswirkungen auf das Abstimmungsverhalten des Ministerrates gehabt habe und Nürtingen mit seiner Bewerbung für die Landesgartenschau vielleicht deshalb durchgefallen sei. Darüber, so OB Heirich, habe er keine Informationen. Eine Begründung, warum Nürtingen nicht zum Zug gekommen sei, habe man aus Stuttgart nicht erhalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Nürtingen