Nürtingen

Spurensuche nach Hausexplosion hat begonnen

15.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Tage nach der Hausexplosion in der Neuffener Straße konnten Kriminaltechniker des Landeskriminalamts am Mittwoch ihre Ermittlungen am Unfallort aufnehmen. Laut Polizeimeldung sei dies am Dienstag wegen der akuten Einsturzgefahr der Ruine noch nicht möglich gewesen. Nachdem die Überreste des Gebäudes mit Holzbalken abgestützt wurden, war es den Ermittlern möglich, gestern die Unglücksstelle zu betreten. Bis Redaktionsschluss konnte allerdings nichts Genaueres über die Unfallursache gesagt werden. Während die Beamten das Gelände nach Hinweisen durchsuchten, waren Mitarbeiter der Stadtwerke im Einsatz, um Reparaturen an der Stromleitung, die durch die Explosion beschädigt wurde, vorzunehmen. „Jetzt muss noch die Straßenbeleuchtung repariert werden“, erklärte Elektromeister Sascho Sperl. Die Druckwelle der Explosion hatte eine der Straßenlaternen vor dem Haus umgerissen. „Diese Lücke muss jetzt geschlossen werden“, so Sperl weiter. Vermutlich wird dort eine Mastleuchte in den nächsten Tagen für Licht sorgen, bis eine neue Laterne montiert ist. Am Montag hatte vermutlich eine Gasexplosion einen Brand in einem Wohngebäude verursacht und einen Gesamtschaden von bis zu 200 000 Euro verursacht. Zwei Menschen wurden bei dem Unglück verletzt. mke/Foto: Holzwarth

Nürtingen