Nürtingen

Spray-Aktion an der Johannes-Wagner-Schule

17.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für die R7 der Johannes-Wagner-Schule stand in der letzten Woche des alten Schuljahres etwas Außergewöhnliches auf dem Programm: Eine Woche lang drehte sich statt Mathe oder Englisch alles um Graffiti und Streetart. Der Grund war ein Kreativprojekt, das von Kunsttherapiestudentin Barbara Bareiß und den Klassenlehrern Sarah Klie und Richard Heck gemeinsam organisiert wurde. Die Siebtklässler beschäftigten sich die ganze Woche über mit der Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen. Statt auf Wände, die sind an der JWS nämlich denkmalgeschützt, wurde auf Holzkörper gesprayt, die vom Hausmeister extra für das Projekt gebaut wurden. Jeder konnte seinen Teil dazu beitragen. In beeindruckender Selbstständigkeit und Motivation wurde eine Säule zur Telefonzelle verwandelt, deren Fenster Einblicke in unterschiedliche Fantasiewelten bieten. Auf mehreren kleinen Sitzwürfeln für das Schulgelände tummeln sich nun Meeresbewohner, Pokémons und sogar eine ganze Galaxie. Die Kunstwerke werden zu Schuljahresbeginn im September an der JWS präsentiert. Das Projekt wurde vom Hersteller Montana Cans durch eine Spende von Farbsprays unterstützt. psa

Nürtingen