Nürtingen

Sprachhilfe endet

04.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Kürzlich trafen sich die Sprachhelferinnen der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Nürtingen zu einem gemeinsamen Abschlussabend. Über 30 Jahre lang war die Sprachförderung im Kindergarten und in der Schule fester Bestandteil kirchlicher Arbeit. Mit dem zu Ende gehenden Schuljahr endet nun die Sprachhilfe nach dem Denkendorfer Modell. Die Sprachhilfe wird zukünftig von der Stadt Nürtingen in Eigenregie realisiert. Bei einer feierlichen Verabschiedung wurden die 15 ehrenamtlichen Sprachhelferinnen und ihre Mentorin, Iris Dehlinger, nun verabschiedet. Iris Dehlinger blickte auf die vergangenen Jahre zurück. Viele Kinder haben durch die Sprachhelferinnen nicht nur Sprachförderung erfahren, sondern auch Zuwendung und Verständnis. Sprachhilfe nach dem Denkendorfer Modell ist ein Konzept zur ganzheitlichen Sprachförderung von Kindern aus Zuwanderer- und Flüchtlingsfamilien und deutschen Kindern mit erhöhtem Förderbedarf.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 50%
des Artikels.

Es fehlen 50%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen