Anzeige

Nürtingen

Sportlerweisheiten

02.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) „Möge in diesem gesunden Körper auch ein gesunder Geist wohnen!“ rief schon der römische Dichter Juvenal angesichts der Sportsmenschen seiner Zeit aus. Auch heute ist nicht jeder der Herren aus der Bundesliga mit den güldenen Beinen auch eine Geistesgröße. Den Verdacht legen manche Äußerungen nahe, die die Fußballer so zu Protokoll geben.

Zum Beispiel Christoph Daum, Trainer bei Eintracht Frankfurt, sagte eben zum Thema Denken: „Der Kopf ist das dritte Bein.“ Oder Lothar Matthäus, der immer für ein Bonmot gut ist. Gerne spricht er von sich in der Dritten Person, zum Beispiel solches: „Ein Lothar Matthäus braucht keine dritte Person. Er kommt sehr gut allein zurecht“.

Schnörkellose Weisheiten von zeitloser Schönheit kommen oft aus Kickermund: „Das nächste Spiel ist immer das nächste“ stellte Matthias Sammer treffend fest. „So ist Fußball. Manchmal gewinnt der Bessere“, legt Lukas Podolski nach. Und der große Mathematiker Aleksandar Ristic rechnete einst vor: „Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Nürtingen