Anzeige

Nürtingen

Spende für Kendo gegen Gewalt an Schulen

17.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Spende für Kendo gegen Gewalt an Schulen

Seit 2005 gibt es an der Nürtinger Ersbergschule das Projekt „Gewaltprävention mit Kendo“. Initiiert von Joachim Storz, Lehrer an der Schule, ist es kontinuierlich gewachsen und in Zusammenarbeit mit der Mörikeschule zum Verein „Schulsport für Gewaltprävention“ geworden. Rund 30 Schüler beider Schulen trainieren jeden Freitagnachmittag unter der Leitung des Jugendbegleiters Rolf Sieber und lernen dabei, ihre Aggressionen zu kanalisieren und dem Gegenüber mit Achtung zu begegnen. Außerdem seien die Kniffe der japanischen Kampfsportart nicht auf der Straße anwendbar. „Die Jugendlichen unterwerfen sich einem strengen Kodex und üben sich in Disziplin und respektvollem Umgang“, so Storz. Am Freitag bekamen die Kendo-Schüler Besuch von Bernd Schwab und Birthe Alles aus Fulda, die einen Online-Versandshop für Kendo-Zubehör betreiben. Sie unterstützten das Schulprojekt mit zwölf Komplettausrüstungen: Unterkleidung, Hüftschutz, Handschuhe, Bauchpanzer, Helm und Bambusstock. Die Spende im Wert von rund 6000 Euro wurde gleich von den begeisterten Kendojunioren beim allwöchentlichen Training in der Sporthalle der Ersbergschule eingeweiht. amm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Nürtingen