Nürtingen

Sommerfest und Tag der offenen Tür beim Nürtinger Tagestreff

18.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit 1997 gibt es den Nürtinger Tagestreff, der seine Anfänge in der Vendelaustraße neben der Johanneskirche hatte. Später fanden sich Räume in der Wörthstraße und seit fünf Jahren befindet sich der Tagestreff in der Paulinenstraße. Seither ist die Einrichtung eine gefragte Anlaufstelle für Menschen in Armut, Wohnungsnot und Ausgrenzung. Gestern wurden die Türen geöffnet um einen Einblick in die Arbeit der Mitarbeiter und insgesamt 30  ehrenamtlichen Helfer zu bekommen. „Wir geben rund 35 Essen am Tag aus und haben noch mehr Besucher“, sagt Christine Walter, Sozialarbeiterin im Tagestreff. „Unsere Gäste fühlen sich in den neuen Räumen sichtlich wohl, obwohl sie am Anfang Berührungsängste hatten. Mittlerweile wird unser Angebot sehr gut angenommen“, sagt auch Regine Glück, die Leiterin des Tagestreffs. Der Tagestreff ist ein Gemeinschaftsprojekt, das der Freundeskreis, einzelne Spender, die Stadt und auch die Nürtinger Zeitung unterstützen. Das Angebot wurde ständig erweitert, mittlerweile kommt jeden Mittwoch ein Arzt, auch eine Friseurin und eine Fußpflegerin kommen ins Haus. Die Bäckerei Baumeister spendet regelmäßig Brot und das Hotel am Schloßberg liefert immer das Weihnachtsessen für alle Gäste. „Dafür sind wir sehr dankbar“, sagt Regine Glück. Auch Dekan Michael Waldmann war gestern zu Besuch. „Aus kirchlicher Sicht ist das eine hervorragende Einrichtung“, so der Dekan. jh

Nürtingen