Anzeige

Nürtingen

So war es früher

23.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-ZIZISHAUSEN (us). Allerheiligen, Volkstrauertag und Totensonntag sowie der als Feiertag gestrichene Buß- und Bettag liegen alle im Monat November und laden zur Erinnerung ein. Deswegen beschäftigte sich beim letzten Seniorennachmittag im Saal der „Linde“ Pfarrer Bordon auch damit. Und Erinnerungen passten auch gut zum Hauptthema dieses Nachmittags. Wenn man in die Erinnerungen zurückgehe, glaube man, wieder jung zu werden und denke „schwer war’s“ oder besser „schön war’s“ oder einfach „oje!“, sagte Bordon.

Erinnerungen könnten auch Bausteine für die junge Generation sein, denn wenn sie zuhörten, dann würden sie manches verstehen, versicherte der evangelische Geistliche. Einem selbst aber könne dabei auch bewusst werden, was man alles erfahren, mitbekommen oder geleistet hat. Im Anschluss an das Gedicht von Else Lasker-Schüler, die zu der Erkenntnis kommt „Ich weiß, wenn der letzte Mensch die Welt vergießt, sich ein neuer Erdball um mich schließt“, wünschte Pfarrer Bordon schöne Erinnerungen und einen gesegneten Nachmittag.

Nach der Kaffeepause erteilte Margarete Strobel dem Buchautor Gernot Dilger aus Dörnach (Pliezhausen) das Wort. In lockerem Plauderton ließ Dilger die Erinnerung an typische Ereignisse und Vorkommnisse allgemeiner Art und speziell in seiner Familie und Verwandtschaft vor etwa siebzig Jahren wieder aufleben. Dabei forderte er auch häufig entsprechende Beiträge der Seniorinnen heraus, und diese nahmen die Aufforderung freudig an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Nürtingen