Anzeige

Nürtingen

„Sizilien war das Zentrum der Welt“ Licht der Hoffnung: Giuseppe Perna über seine Band Vucciria, die Musik von der Mittelmeer-Insel und sein Konzert in Nürtingen

25.11.2011, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Giuseppe Perna über seine Band Vucciria, die Musik von der Mittelmeer-Insel und sein Konzert in Nürtingen

Musiker aus Italien sind schon seit Jahrzehnten besondere Glanzlichter bei unserer Aktion „Licht der Hoffnung“: Fabiana Biasini, Pippo Pollina und die Band Sulutumana haben ihr Publikum Mal um Mal begeistert. Am Samstag lernen die Freunde der guten Sache ein neues Ensemble kennen: Vucciria erfüllt die Stephanuskirche im Roßdorf mit Liedern aus Sizilien.

NÜRTINGEN. Pippo Pollina hat ja viele Fans in Nürtingen. Auch der Liedermacher schwärmt von dieser Truppe, die am Samstag, 26. November, um 20 Uhr eine musikalische Liebeserklärung an Sizilien abgibt: „Vuccirias Konzerte sind höchst unterhaltsam. Die werden ganz sicher eine Prise Frühling und des Südens Fröhlichkeit in die Nürtinger November-Kälte bringen!“

Chef von Vucciria ist Giuseppe Perna, der beim zweiten Konzert des Festivals der Hoffnung auch durch den Abend führen wird. Im Gespräch mit unserer Zeitung erzählt er von seiner Heimat und deren Liedern.

Vucciria – in einem normalen Lexikon findet man dieses Wort nicht. Was soll das denn bedeuten?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen