Anzeige

Nürtingen

Sexuellen Missbrauch geahndet

12.12.2015, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein 49-Jähriger wurde vom Amtsgericht Nürtingen zu Bewährungs- und Geldstrafe verurteilt

Wegen sexuellen Missbrauchs eines 13jährigen Jungen musste sich am Mittwoch ein 49-jähriger Mann aus einer Kreisgemeinde vor dem Amtsgericht Nürtingen verantworten. Der Prozess war allerdings nach rund 15 Minuten beendet.

Der Tatverdächtige gestand gleich nach Verlesung der Anklageschrift, dass er Ende Mai mit dem Jungen im Büro eines Getränkemarkts in einer Kreisgemeinde ein Computerspiel mit pornografischem Inhalt gespielt habe.

Anschließend habe er das Opfer unsittlich berührt. Später seien die sexuellen Übergriffe auf der Toilette weitergegangen. Der wegen Verbreitung pornografischen Materials und Steuerhinterziehung bereits vorbestrafte Mann entschuldigte sich für die Tat. Er sei wegen seiner Neigung bereits seit November in Therapie.

Da die Vorstrafen nicht einschlägig seien, verurteilte der Richter den Angeklagten zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten auf Bewährung. Außerdem muss der ohnehin schon hoch verschuldete Täter 5000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung spenden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 74% des Artikels.

Es fehlen 26%



Anzeige

Nürtingen

Stadthalle unter neuer Leitung

Der Betriebswirt Michael Maisch übernimmt das Management – Kämmerei hat neue Betriebsform für Stadthalle im Blick

Die Stadt Nürtingen hat einen neuen Stadthallenmanager. Michael Maisch tritt die Nachfolge von Helene Sonntag an, die im Frühjahr als…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen