Anzeige

Nürtingen

Schulentwicklungsplan auf den Weg gebracht

23.04.2015, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Kultur- und Schulausschuss beschloss einstimmig die Erhebung mit externer Unterstützung

Nürtingen bringt einen Schulentwicklungsplan auf den Weg. Das beschloss der Kultur- und Schulausschuss am Dienstagabend. Dazu holt man sich externe Unterstützung ins Boot.

NÜRTINGEN. Bei der Debatte spielte Gemeinschaftsschule eine nicht unerhebliche Rolle. Die in Frage kommenden Schulen winken jedoch zumindest vorerst ab (siehe unten stehenden Beitrag). Die Verwaltung hatte mit einer umfangreichen Erhebung den Stoff für die Diskussion geliefert. Demnach haben sich die Schülerströme seit dem Wegfall der verbindlichen Schulempfehlung ab dem Schuljahr 2012/13 deutlich verschoben. Während 24 Prozent der Grundschüler bei der unverbindlichen Empfehlung angeraten wurde, die Haupt- beziehungsweise Werkrealschule zu wählen, nahmen sich das nur 12,9 Prozent zu Herzen. Die Übergänge auf die Realschulen stiegen dagegen von 27,6 auf 35 Prozent und in den darauffolgenden Jahren nochmals auf 37,2 Prozent. Bei den Gymnasien klafft die Lücke zwischen Schulempfehlung und tatsächlicher Entscheidung nur um zwei bis drei Prozent auseinander und sank seit 2013 (51,8 Prozent) sogar wieder bis auf 45 Prozent. Zulauf dagegen erhielt die Gemeinschaftsschule, vor allem wohl in Frickenhausen. Aus Nürtingen wechselten 30 Grundschüler auf diese Schulart.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Nürtingen