Anzeige

Nürtingen

"Schulen brauchen qualifizierte Beratung"

02.02.2006, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schulamtsleiterin Helga Willers in den Ruhestand verabschiedet – Dr. Günter Klein als ihr Nachfolger von Landrat Eininger im Amt begrüßt

NÜRTINGEN. Fliegender Wechsel im Amt für Schule und Bildung des Landkreises Esslingen: In der Mörikehalle in Nürtingen wurde gestern Nachmittag die langjährige Schulamtsleiterin Helga Willers in den Ruhestand verabschiedet, anschließend setzte Landrat Heinz Eininger ihren Nachfolger, den 45-jährigen Dr. Günter Klein in sein Amt ein.

Als „außergewöhnliche Leistung“ würdigte der Landrat das mehr als 40 Jahre währende Berufsleben von Helga Willers, die mit 63 Jahren in den Ruhestand wechselt. Kaum 22 Jahre alt, habe sie bereits als fertig ausgebildete Lehrerin an der Volksschule in Entringen unterrichtet. Eininger erinnert an die erste Beurteilung eines Schulrats aus dieser Zeit, der die junge Lehrerin für ihre Arbeit mit 45 Achtklässlern in den höchsten Tönen lobte, ihr eine intensive Auseinandersetzung mit den unterschiedlichsten Unterrichtsformen bescheinigte und die Atmosphäre eines gemeinsamen Schaffens und Diskutierens im Unterricht hervorhob. Es folgten arbeitsreiche Jahre an mehreren Grund-, Haupt- und Sonderschulen, während denen sie auch drei eigene Kinder großzog, bis sie 1987 als Schulleiterin in Bad Cannstatt eingesetzt wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Nürtingen