Anzeige

Nürtingen

Schuldenabbau statt Senkung der Umlage

11.11.2011, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freie Wähler, CDU, Grüne und Republikaner erteilen niedrigerer Kreisumlage eine Absage

Verkehrte Welt: hatte in den vergangenen Jahren die Kreisverwaltung meist einen höheren Beitrag zur Finanzierung der Kreisaufgaben gefordert, so übernahmen diesmal andere dieses Geschäft. Nur die SPD- und die FDP-Fraktion wollten die von Landrat Eininger vorgeschlagene Senkung der Kreisumlage bei der zweiten Haushaltslesung gestern Nachmittag mittragen.

Der Landrat und seine Kämmerei hatten bei der Einbringung des Etatentwurfs für das Jahr 2012 eine Senkung der Umlage um 0,5 Prozent auf 38,6 Punkte vorgeschlagen. Bereits Alfred Bachofer (Freie Wähler) signalisierte eine etwas andere Richtung. Seine Fraktion will es bei der seitherigen Umlagenhöhe belassen, zumal der niedrigere Hebesatz durch neue Schulden in Höhe von vier Millionen Euro bezahlt werden müsste. „Im Sinne der Generationengerechtigkeit dürfen wir, wenn möglich, keine neuen Schulden anhäufen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Anzeige

Nürtingen