Nürtingen

Schüler der Nürtingen-Schule aus Kreuzberg zu Besuch

08.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es ist mittlerweile eine schöne Tradition, dass der Landkreis Esslingen Schüler aus dem Berliner Stadtteil Kreuzberg in das Schullandheim bei Hepsisau einlädt. Seit 1958 besteht diese Partnerschaft und es zeigt sich, dass sie lebendiger und beliebter ist denn je. In diesem Jahr statteten 50 Jugendliche der Berliner Nürtingen-Schule ihrer Namensgeberin einen Besuch ab. In Nürtingen besuchten die Grundschüler zunächst das Stadtmuseum und bestaunten dort die „Playmobil“-Sonderausstellung, ehe sie Bürgermeisterin Claudia Grau in der Glashalle des Rathauses willkommen hieß. Nachdem sie ihren Wissensdurst („Wie sind Sie Bürgermeisterin geworden?“, „Wie lange ist Ihr Arbeitstag?“, „Muss eine Bürgermeisterin Steuern zahlen?“ „Fahren Sie in einer Limousine?“) und den Hunger bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Mörikeschule gestillt hatten, ging es für die jungen Besucher so richtig aufwärts: Auf dem Turm der Stadtkirche konnten sie bei strahlendem Sonnenschein den Blick über die Umgebung schweifen lassen und im Anschluss über den Weihnachtsmarkt bummeln. Während ihres Aufenthalts im Landkreis Esslingen bis zum 10. Dezember standen und stehen noch zahlreiche weitere Aktivitäten wie ein Besuch des Museums Hauff in Holzmaden, Geocaching, eine Wanderung zur Ruine Limburg und eine Nikolausfeier auf dem Programm. nt

Nürtingen