Anzeige

Nürtingen

Schranke an Schlesierstraße: Auf oder zu?

18.10.2008, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadtverwaltung sagte gestern angekündigte Erklärung ab und plant zweiten Vor-Ort-Termin – Meinung des Regierungspräsidiums gefragt

NÜRTINGEN. Kaum ist eine weitere Großbaustelle eröffnet, steht Nürtingen die nächste hitzige Debatte in der Öffentlichkeit ins Haus. Wegen der Baumaßnahme in der Metzinger Straße ist der Weg stadteinwärts verwehrt, weshalb Stadtrat Roland Hiller (CDU) den Vorschlag gemacht hatte, die Schlesierstraße zu öffnen. Für gestern hat die Stadtverwaltung dazu eine Stellungnahme angekündigt, den Termin jedoch kurzfristig wieder abgesagt. „Wir wollen dazu noch das Regierungspräsidium hören“, sagte Ordnungsamtsleiter Herbert Benker stellvertretend für Oberbürgermeister Otmar Heirich.

Die Verwaltung hatte vergangene Woche einen Vor-Ort-Termin angekündigt. Teilnehmen sollten Vertreter des Stadtbauamtes, der Polizei und des Regierungspräsidiums, das als Baulastträger zuständig ist, weil es sich bei der Metzinger Straße um eine Bundesstraße handelt. Der Termin fand vergangenen Dienstag statt, Vertreter des Enzenhardt-Forums waren noch hinzugezogen worden. Das Regierungspräsidium war anscheinend aber nicht dabei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Nürtingen