Anzeige

Nürtingen

Schon 18?328 Euro für Menschen in Not Licht der Hoffnung: Spendern winkt ein Aufenthalt in einem Top-Hotel in Osttirol

18.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Spendern winkt ein Aufenthalt in einem Top-Hotel in Osttirol

Ein toller Start für die 21. Auflage unserer Aktion „Licht der Hoffnung“: Bereits jetzt unterstützen viele Leser die neun Projekte, die heuer auf Hilfe für ihr Anliegen hoffen.

(jg/nre) Auf den Konten der Hilfe waren bis gestern bereits stolze 18 328,93 Euro. Das freut uns natürlich sehr. Gerade in der Anfangsphase der guten Sache ist es ja wichtig, Rückenwind zu spüren. Das motiviert sowohl die Projekte als auch das Organisationsteam – und vielleicht auch den einen oder anderen potenziellen Spender.

Die erste Spenderliste weist unter anderem folgende Namen auf: Esslingen: Franz Scholz. – Hardt: Alice und Walter Zink. – Kohlberg: Wolfgang Sprich sowie Karl-Ernst Waimer. – Nürtingen: Musikschule Heilemann, Seltra Natursteinhandel, Dr. Wolfgang Schmid sowie Dr. Hilde Schmitt. – Reudern: Werner Hahn sowie Gewerbe- und Handelsverein. – Unterensingen: Anwaltskanzlei Dr. Mitsdörffer, Weible und Kollegen sowie Zinco Gmbh. – Wendlingen: Maria Kiebel. – Ort leider unbekannt: Werner Bauknecht sowie Klaus Hartmann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Nürtingen