Anzeige

Nürtingen

Schlechte Noten für die Zensuren

06.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN  (pm). Taugen die Schulnoten dazu, die Leistungen gerecht zu bemessen? Eine Veranstaltung in Nürtingen versucht dieser Frage nachzugehen. Zweimal in einem Schuljahr gibt es Zeugnisse. An manchen Orten werden deswegen Sorgentelefone eingerichtet. Nicht wenige Schüler sind verzweifelt. Oft wird ein Lebensweg entscheidend beeinflusst, Sitzenbleiben ist kein Pappenstiel mehr. Auch vielen Eltern graut es vor den Zensuren, schließlich hängt der Besuch einer weiterführenden Schule davon ab. Für die allermeisten Lehrer gibt es dafür keine Alternative. Leistungen zu messen, so sagen sie, geht am besten mit den Noten. Unabhängige Untersuchungen kommen aber zu einem anderen Ergebnis. Ein und derselbe Aufsatz kann von verschiedenen Lehrkräften mal mit einer Eins oder mit einer Fünf bewertet werden. Ursula Leppert hat dazu ein Buch geschrieben. Sie war Gymnasiallehrerin und ist heute im Landeselternbeirat in Bayern. Sie kämpft für eine bessere Lernkultur, weil Noten lügen würden. Der Kreisjugendring und der GEW-Kreisverband laden alle Interessierten zu einem spannenden Abend mit Ursula Leppert am Mittwoch, 8. Juni, 19 Uhr, in die Glashalle des Rathauses nach Nürtingen ein. Der Eintritt ist frei.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 52%
des Artikels.

Es fehlen 48%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen