Anzeige

Nürtingen

Roßdorfer sprachen offen Probleme an

24.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger SPD auf Rundgang durch Nürtinger Stadtteil

NÜRTINGEN (we). Vor allem um geplante Bauvorhaben ging es beim Rundgang der Nürtinger SPD mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem Roßdorf. Aber auch andere Themen kamen zur Sprache.

Erste Station, nachdem man sich am Ladenzentrum getroffen hatte, war der Hang zwischen den Reihenhäusern Holbeinstraße und dem Haus Rubensweg 8. Von dort hatte man einen guten Überblick über das Gelände, auf dem ein circa sechsstöckiges Punkthaus entstehen soll. Man habe an sich nichts gegen eine Bebauung, sechs Stockwerke sah man aber als zu hoch an. Nur Kopfschütteln rief die Planung der Zufahrt hervor, die vom Rubensweg aus östlich unter dem bestehenden Haus Rubensweg 8 verlaufen soll. Dort führen Treppen zur Berliner Straße hinunter; diese müssten entfernt werden, und eine Zufahrt dort sei nur mit hohen Kosten zu realisieren. Damit sei es höchst fraglich, ob überhaupt, wie von der SPD vehement gefordert, dort auch bezahlbare Wohnungen entstehen könnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Nürtingen