Nürtingen

Richtfest beim DRK-Familienzentrum in Nürtingen

09.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In nur drei Wochen wurde der Rohbau des neuen DRK-Familienzentrums in der Kirchheimer Straße in Nürtingen hochgezogen. Gestern wurde Richtfest gefeiert, den Richtspruch verlas Zimmerermeister Andreas Wurst von der Firma Scheu. Auf dem Gelände eines ehemaligen Dentallabors wurde das alte Gebäude zunächst abgetragen und durch einen modernen Neubau ersetzt. Insgesamt rechnet der DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim mit Gesamtkosten von 2,3 Millionen Euro. 1,3 Millionen davon fließen direkt in den Kita-Bau. Der Rest wird in den Ausbau eines Familienzentrums investiert. „Es soll nicht nur eine Kindertagesstätte werden, sondern ein Angebot für die ganze Familie“, so der DRK-Kreisverbandsvorsitzende Rolf Siebert. „Wir sehen dieses Haus auch als Beitrag dazu, den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz zu erfüllen“, betonte er. Mit dem Kreiskliniken sei bereits eine Kooperationsvereinbarung über die Kinderbetreuung geschlossen worden, man sei jedoch für weitere Kooperationen offen. Das Projekt habe landesweit für Aufsehen gesorgt, da es erst die dritte DRK-Kita in Baden-Württemberg sei, so Siebert. Deshalb richtete auch der DRK-Landesgeschäftsführer Hans Heinz einige Worte an die Festgesellschaft: „Wir haben Familie, Bildung und Betreuung als ein Hauptaufgabenfeld beschlossen“. Verglichen mit Norddeutschland habe man hier noch Nachholbedarf. Dem Nürtinger DRK bescheinigte Heinz gute Arbeit: „Sie sind einer der Vorzeigekreisverbände im Land“. Die Bauarbeiten sollen mit großen Schritten vorangehen. Siebert ist sich sicher: „Wir sehen uns dann zu Eröffnung. Auf jeden Fall dieses Jahr noch. psa

Nürtingen