Nürtingen

Rettungsschwimmer suchten in Nürtingen ihre Besten

30.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

So voll wie im Sommer sonst nie war es am Wochenende im Hallenbad Nürtingen, denn dort trug die DLRG-Jugend die 42. Württembergische Meisterschaft im Rettungsschwimmen aus. Stolze 1250 Schwimmer und Schwimmerinnen nahmen daran teil, davon der Großteil unter 18 – und die jüngste Teilnehmerin gerade einmal neun Jahre alt. Qualifizieren zu den Einzel- und Mannschafts-Wettkämpfen konnten sich die einzelnen Ortsgruppen durch die Bezirksmeisterschaften. Zu den vier Disziplinen gehörten dabei auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung an einer Puppe und das durch einen 50 Kilo schweren Torso simulierte Retten einer ertrinkenden Person auf einer Bahnlänge von 25 Metern (Bild). „Damit nicht alle gleich noch eine lange Heimfahrt vor sich haben, übernachten die Teilnehmer in der Neckarrealschule hier in Nürtingen“, sagte Rainer Vögele, Sprecher der DLRG-Jugend Württemberg. Text und Foto: Jüptner

Nürtingen