Nürtingen

Rettung vor dem Straßentod

20.03.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Naturschutzbund errichtet mit freiwilligen Helfern 600 Meter Krötenzaun im Tiefenbachtal

Mit dem Einsetzen der milden Frühlingstemperaturen erwachen auch die Amphibien wieder aus ihrer Winterstarre. Zügig machen sie sich auf die Wanderung zu ihren Laichgewässern. Queren sie dabei Straßen, wird das zu ihrem Verhängnis.

NÜRTINGEN (pm). Rechtzeitig wurden von den Amphibienschützern des Naturschutzbundes (Nabu) und weiteren Helfern die Amphibienzäune entlang der Straße im Tiefenbachtal wieder errichtet. So konnten die ersten Frösche bereits gerettet werden.

Bei Temperaturen um die drei Grad sind die ersten Amphibien aus ihrer Winterstarre erwacht und verlassen nun ihre Verstecke. Zielstrebig wandern sie bei Dunkelheit zu ihren Laichgewässern, welche im Tiefenbachtal gleich an mehreren Stellen vorhanden sind. Kommt dann noch Regen hinzu, sind plötzlich mehrere hundert Exemplare, vorwiegend Grasfrösche unterwegs. Am Kräuterbühl und am nahe gelegenen Parkplatz Eiche überqueren die Amphibien meistens die Straße.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen