Nürtingen

Reise nach Berlin

12.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Es waren annähernd zwanzig Briefmarkenfreunde, die Ende April zu einer Erlebnis- und Bildungsreise per Bus in Richtung Berlin aufbrachen. Die Reise war auf Vermittlung des Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich, CDU, zustande gekommen und diente nicht nur dem Kennenlernen dieser dynamischen wie geschichtlich so bedeutsamen Stadt, sondern auch der politischen Weiterbildung. Gleich am ersten Tag gab es eine mehrstündige Stadtführung und man konnte all die berühmten Sehenswürdigkeiten bestaunen. Nachmittags stand dann Preußens Glanz und Gloria auf dem Programm – Schloss Sanssouci in Potsdam und Schloss Cecilienhof, in welchem 1945 die Potsdamer Konferenz stattgefunden hatte. Anderentags ging es ins Regierungsviertel. Im Paul-Löbe-Haus trafen sich die Teilnehmer mit Hennrich, der über seine Arbeit und über das politische Berlin im Allgemeinen berichtete und der sich auch für eine Fragerunde gerne zur Verfügung stellte.

Nachdem sich herausstellte, dass er früher mal Briefmarken gesammelt hat, rangen ihm die Nürtinger das Versprechen ab, sich beim nächsten Großtauschtag einmal sehen zu lassen. Höhepunkt war dann die Besichtigung des Deutschen Bundestags im alten Reichstagsgebäude. Ein interessanter Vortrag mit Fragemöglichkeiten auf der Besuchertribüne im Sitzungssaal der Abgeordneten beendete diesen Besuch.

Der letzte Tag des Aufenthalts in der Hauptstadt konnte dann frei gestaltet werden.

Nürtingen