Anzeige

Nürtingen

Raidwanger Narren waren am 11. 11. in Zerbst

17.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Besuch in Nürtingens Partnerstadt Zerbst zur Karnevalseröffnung des CCZ Zerbst ist für die Freie Narrenzunft Raidwangen bereits zur Tradition geworden. Am 11. 11. machte sich eine Delegation auf den Weg nach Zerbst, wo sie am Abend von den Freunden des Karnevalsclubs CCZ Rot-Weiß Zerbst bereits erwartet wurden. Gemeinsam machte man sich am Samstagmorgen in einem Umzug, angeführt vom Prinzenpaar in der Kutsche, auf den Weg zum Rathaus, um dort pünktlich um 11 Uhr 11 den Rathausschlüssel zu fordern. Wie in den vergangenen Jahren empfing Bürgermeister Helmut Behrendt die Karnevalisten und die Bürger in einer einfallsreichen Verkleidung und mit einer impulsiven „Verteidigungsrede“. In diesem Jahr, als Zeus, stellte er die Stadt Zerbst unter den europäischen Rettungsschirm für Griechenland, um die Finanzen der Stadt vor der Verschwendungssucht während der bis Aschermittwoch andauernden Regentschaft der Karnevalisten zu schützen. Am Ende wurde es dann noch für alle etwas wehmütig, da dies der letzte Rathaussturm mit Bürgermeister Helmut Behrendt war. Die Freie Narrenzunft verabschiedete ihn mit einem kurzen Rückblick auf die vergangenen Jahre. Winfried Kußler, Vorstand der FNZ, bedankte sich mit einem Bild für die immer freundschaftliche Aufnahme und die vielen gemeinsamen Stunden und wünschte ihm jetzt schon alles Gute für den Ruhestand. fnz


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Anzeige

Nürtingen