Anzeige

Nürtingen

Planet der Affen

16.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) Der erste Primat im Weltraum war nicht Juri Gagarin, sondern einige Affen hatten vor ihm das zweifelhafte Vergnügen, sich an der Spitze einer Rakete voller Kerosin ins Weltall schießen zu lassen, eine Tortur, die nicht jeder überlebte. Als die Sowjets mit der Hündin Laika am 3. November 1957 das erste Lebewesen in die Erdumlaufbahn schossen, war den Amerikanern klar, dass bald ein Mensch folgen sollte. Also starteten sie ebenfalls ein bemanntes Raumfahrtprogramm, das den Namen Mercury trug.

Der erste Primat in der Schwerelosigkeit war das Totenkopfäffchen Gordo, das den Flug zwar überlebte, allerdings bei der Wasserung ertrank. Etwas mehr Glück hatten der Rhesusaffe Able und der Totenkopfaffe Baker, die ihren Höllentrip überlebten, auch wenn Able wenig später an einer entzündeten Elektrode starb.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Nürtingen