Anzeige

Nürtingen

Pfingstzeltlager der Georgspfadfinder

23.06.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Zeltplatz nahe Rosenheim war das Ziel des Zeltlagers des Nürtinger Stamms der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg über die Pfingstferien. Ziel war dieses Mal Bayern und dort ein Zeltplatz bei Rosenheim. Ein Vortrupp hatte das Gelände erkundet und die Jurtenburg als Versammlungsort sowie das Küchenzelt schon mal aufgebaut, bis schließlich die Schar vom „Wölfling“ mit sieben Jahren bis zu den 16- bis 20-jährigen „Rovern“ ankamen, um ihre Schlafzelte und weitere Infrastruktur aufzubauen. Im Zentrum stand der Bannermast, an dem das Lilienbanner hochgezogen und nächtens bewacht wurde. Die pfadfinderischen Lebensauffassungen Schlichtheit, Ökologie und Internationalität wurden in einem kreativ gestalteten Programm verwirklicht, in dem die kulturelle Vielfalt auch anhand der beginnenden Fußballweltmeisterschaft anklang, aber auch in eigens erfundenen und bunt gestalteten Zelt- und Gruppennamen, die im Lager und auf T-Shirts zu bewundern waren. Zu jedem Lager gehört auch ein Hike, eine Tour mit ganz eigenen Erlebnissen. Die Hikes fanden über zwei Tage in den jeweiligen Altersstufen statt. pm

Nürtingen