Anzeige

Nürtingen

Nur einige Brunnen plätschern

02.06.2010, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadt Nürtingen spart: Aus Kostengründen wurde im Frühjahr nur ein Teil der Brunnen in Betrieb genommen

Die marode Haushaltssituation zwingt die Stadt zum Sparen. Sichtbarer Beweis: Es plätschert nur noch ein Teil der Brunnen. Manche sind mit Holzdielen abgedeckt, wie beispielsweise der Lammbrunnen oder der Brunnen vor der Schlossbergschule.

NÜRTINGEN. Aufmerksame Bürger haben sich in den zurückliegenden Tagen gewundert: Warum ist in Nürtingen nur ein Teil der Brunnen in Betrieb? „Um Kosten einzusparen, haben wir in der Innenstadt nur den Marktbrunnen und den Ochsenbrunnen in Betrieb genommen“, teilt Gunter Baisch vom Tiefbauamt auf Nachfrage mit.

Auch bei der Unterhaltung der Wasserspender wurde im Zuge der Haushaltsplanberatungen der Rotstift angesetzt und statt 10 000 Euro nur noch 9000 Euro im Etat eingesetzt. Außerdem, so erläutert Gunter Baisch, habe man im vergangenen Jahr infolge notwendiger Reparaturen das Budget gewaltig überzogen. Die Reparatur-, Wasser- und Stromkosten seien 2009 ganz erheblich gestiegen. Um die Unterhaltungskosten besser in den Griff zu bekommen, wurde nun festgelegt, nur einen Teil der über 20 Brunnen in Betrieb zu nehmen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 36%
des Artikels.

Es fehlen 64%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen