Nürtingen

Nürtinger Teilung

14.12.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(psa) Heute vor 528 Jahren war sie wieder vorüber, die „ewige“ Teilung Württembergs. Am 14. Dezember 1482 wurde die Grafschaft unter Eberhard V., genannt im Barte, wiedervereinigt. Die Teilung dauerte 40 Jahre. Auslöser war ein Erbstreit der beiden Brüder Ulrich V. und Ludwig I.

Sie schlossen 1442 in Nürtingen einen Vertrag und besiegelten damit die Teilung ihres Erbes in den Stuttgarter Teil unter Ulrichs Herrschaft mit den Städten Cannstatt, Göppingen, Marbach, Neuffen, Nürtingen, Schorndorf und Waiblingen und den Uracher Teil, der Ludwig zugesprochen wurde, mit den Städten Balingen, Calw, Herrenberg, Münsingen, Tuttlingen und Tübingen. Der Grenzverlauf wurde im handschriftlichen Pakt exakt festgelegt und teilte die kommenden vier Jahrzehnte die Württemberger in zwei Nationen.

Erst Graf Eberhard im Barte beendete diesen Zustand vor mehr als einem halben Jahrtausend. In Münsingen wurde das Herrschaftsgebiet unter seiner Ägide wieder vereint. Die Nachfolge des kinderlosen Urachers wurde auf den amtierenden Grafen von Württemberg-Stuttgart Eberhard VI. festgelegt, der das Land aber gemeinsam mit einem Zwölferausschuss, Vertretern der adeligen und nicht-adeligen Stände im Land, regieren sollte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 45%
des Artikels.

Es fehlen 55%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen