Anzeige

Nürtingen

Nürtinger Schulen zieren sich

23.04.2015, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beide Realschulen und die Mörikeschule nehmen Abstand von der Gemeinschaftsschule

Mit dem Wegfall der verbindlichen Schulempfehlung verzeichneten die Nürtinger Realschulen einen verstärkten Zulauf, ebenso die Gymnasien, wenn auch nicht im selben Maße. Gleichzeitig sinken die Schülerzahlen in der Mörikeschule , obwohl die Ersbergschule als Hauptschule schrittweise aufgelöst wird.

NÜRTINGEN. Blickt man auf die Erhebung der Schülerzahlen, fällt auf, dass im vergangenen Schuljahr, als die Gemeinschaftsschule in Frickenhausen an den Start ging, 30 Schüler von Nürtinger Grundschulen diese Schulart wählten. Im Schuljahr zuvor, als die Wendlinger Gemeinschaftsschule startete, waren es noch zwei. Der Bedarf scheint deutlich, doch sowohl bei den beiden Nürtinger Realschule als auch bei der Mörikeschule ist man sehr zurückhaltend, wenn nach einer möglichen Umwandlung in eine Gemeinschaftsschule gefragt wird.

Ulrich Storz, Schulleiter der Mörikeschule, gibt zunächst etwas Entwarnung. In der Vorlage des Amtes für Bildung, Soziales und Familie war von elf Anmeldungen die Rede und es wurde die Frage gestellt, ob die für eine Eingangsklasse notwendige Zahl von Schülern überhaupt erreicht wird. „Wir haben jetzt 17 Anmeldungen“, so Storz, der darauf hinweist, dass seit Erstellung der Sitzungsvorlage und dem Anmeldeschluss noch weitere hinzugekommen sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Nürtingen