Nürtingen

Nürtinger Pfadfinder schenken Flüchtlingen Schultafeln

05.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Erwerb der Sprache ist eines der wichtigsten und dringendsten Erfordernisse, wenn es darum geht, dass Gastfreundschaft Früchte trägt. Die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) hat als Jahresthema für die Arbeit in den Kinder- und Jugendgruppen der verschiedenen Altersstufen das Thema „Gastfreundschaft – für Menschen auf der Flucht“. Es wird mit den Kindern und Jugendlichen in pädagogischer Hinsicht und durch Taten bearbeitet, soll aber auch in die Gesellschaft hinein seine Wirkung haben. Der DPSG-Stamm in Nürtingen ist in dieser Hinsicht durch eine Fahrradsammelaktion aktiv geworden (wir berichteten). Die Jungpfadfinder haben mehrere Termine mit Flüchtlingen aus Neckarhausen wahrgenommen und die Wölflinge beschäftigten sich anhand des Mahnmals auf dem Kirchplatz vor St. Johannes mit den namenlosen Toten, gaben diesen ihre Namen und malten dazu Bilder. Jetzt haben die Pfadfinder Schultafeln besorgt, die den Flüchtlingen als Hilfen zum Spracherwerb dienen sollen. Vor allem Kinder und Familien sollen davon profitieren. Aus dem Spendenerlös der vergangenen Friedenslichtaktion sind nun Schultafeln und Kreide besorgt worden. Auf dem Bild ist eine Delegation der DPSG bei der Übergabe der beiden Wandtafeln an Flüchtlinge zu sehen. Foto: Sellhorst

Nürtingen