Nürtingen

Nürtinger Konfi- Rallye

20.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Konfirmanden besuchten diakonische Einrichtungen

NÜRTINGEN (pm). Am Mittwoch machten bei strahlendem Sonnenschein über 200 Konfirmanden des evangelischen Kirchenbezirks Nürtingen mit ihren Pfarrerinnen und Pfarrern eine Konfi-Rallye. Ziel waren zehn diakonische Einrichtungen, die an diesem Nachmittag ihre Türen öffneten. Die Diakonische Bezirksstelle, der Tafelladen, der Tagestreff, der Diakonieladen, die Diakoniestation, die Suchtberatung, der Eine-Welt-Laden, die Vesperkirche und die Flüchtlingsarbeit der Bruderhausdiakonie und des Kreisdiakonieverbandes und die Jugendagentur informierten über ihre Arbeit.

Renate Maier-Scheffler, Leiterin der Diakonischen Bezirksstelle des Kreisdiakonieverbandes, die die Rallye organisiert hat, war beeindruckt von dem Interesse und der Motivation der Jugendlichen. Viele Rückmeldungen zeigten, dass sich Jugendliche dafür interessierten, welche Hilfen es für Menschen gibt, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Auch Fragen nach den Möglichkeiten, die Arbeit zu unterstützen und danach, mit welcher Berufsausbildung man in diakonischen Einrichtungen arbeiten kann, zeugten von großem Interesse. „Diakonie live“ zu erleben und konkrete Begegnungen und Gespräche zu haben, so eine Pfarrerin, sei eben nicht dasselbe wie im Unterricht davon zu hören oder lesen. Das breite Spektrum der Hilfen der Evangelischen Kirche zeigte sich auch darin, dass dieses Jahr erstmalig zehn Stationen ihre Angebote vorstellten.

Nürtingen